Arbeitsfelder
Wertemanagement, Werteeinticklung, Identitätsentwicklung, Kulturentwicklung von und in Organisationen, Institutionenethik, Organisationenethik, Innovationsethik, Markenethik, werteorientierte Markenführung
Werte-, Identitäts- und Kulturentwickung
von und in Organisationen
-
Organisationen- und Institutionenethik,
Innovationsethik
-
Markenethik, werteorientierte Markenführung
-


























Forschungsbüro Markenethik

Im »Forschungsbüro Markenethik« bündele ich meine Forschungs- und Publikationsaktivitäten im Themenfeld Markenethik.

Zugleich setzte ich damit die Arbeit fort, die ich im Jahre 2002 unter dem heute nicht mehr existierenden Dach der »Markenethiker« begonnen habe. Hierzu zählt auch die Weiterführung der »Studies in Brand Ethics«, dem ehemaligen wissenschaftlichen Publikationsorgan der Markenethiker.

Forschungsschwerpunkte

Grundlagenforschung

  • Ethik und Meta-Ethik der Marke
  • Theorie und Metaphysik der Marke

Anwendungsorientierte Forschung

  • Methoden und Instrumente der ethischen Markenbewertung und -optimierung
  • Instrumente des ethischen Markenmanagements und der kreativen ethischen Markengestaltung
  • Markenethische Fragestellungen in den Bereichen Organisation/Unternehmen, Kultur, Erziehung, Gesellschaft, Politik, Medien, Recht, etc.

Forschungsprojekte

aktuell

Projekt: Akteurschaft und Personalität der Marke. Zwei grundlegende Konzepte der Markenethik.
- Status: Durchführung
- Projektstart: November 2014
- Publikation in den »Studies in Brand Ethics« in Vorbereitung.

Projekt: Die ethische Persönlichkeit der Marke. Markenethische Analyse und Ergänzung identitätsorientierter Markentheorien und Markenmanagementmodelle
- Status: Durchführung
- Projektstart: Juni 2004
- Eine Publikation zum Thema wird Anfang 2017 in einem wirtschaftswissenschaftlichen Lehrwerk erscheinen.

abgeschlossen

Projekt: Markenethik als Technikethik. Technikphilsophische Zugänge zur Ethik und Ontologie der Marke
- Status: abgeschlossen
- Projektstart: Juni 2004; Projektabschluss: Dezember 2008
- Weitere Informationen, Abschlusspublikation: > hier (coming soon)

Projekt: Ethik der Unternehmenskommunikation
- Status: abgeschlossen
- Projektstart: Oktober 2012
- Weitere Informationen, Abschlusspublikation: > hier (coming soon)

Projekt: Die Marke als Container ausgelagerten Sinns im Displaced Meaning Approach – Perspektiven und Aufgaben der Markenethik
- Status: abgeschlossen
- Projektstart: Mai 2009
- Weitere Informationen, Reserach Paper: > hier (coming soon)
-

Publikationen

Gerhard Schwarz: Ethisch orientierte Unternehmenskommunikation. Ein holistischer Ansatz. In: Inga Ellen Kastens, Albert Busch (Hg.): Handbuch Wirtschaftskommunikation. Von der Steuerung zur Aushandlung. Neue Zugänge für Unternehmenspraxis, Studium & Lehre. Tübingen 2016, im Druck.

Gerhard Schwarz: Markenethik. Ein technikethischer Zugang. Studies in Brand Ethics 1/2010. Zum Download: > hier

Interviews und kleinere Beiträge (Auswahl)

»Ein Gefühl von Sicherheit. Vertrauen ist der Kitt, der Marken und Menschen zusammenhält …«. Im Interview mit Christiane Düthmann. Lebensmittelzeitung Journal 43, 28. Oktober 2016, S. 40-41.

»Ethische Fundierung gewährleistet die Vertrauens-Würdigkeit der Marke«. Gerhard Schwarz im Interview mit Peter Hanser. Absatzwirtschaft 03/2016, S. 32, sowie S. 26-34.

»Ich kaufe also bin ich? Die Rolle von Marken als Mittel menschlicher Identitätskonstitution. [Perspektive und Aufgaben der Markenethik].« In: UmweltDialog 4/2015, S. 29-31.

»Marke und Ethik«. Gerhard Schwarz im Interview mit Heinrich Posselt. Forum Markentechnik, Frankfurt am Main, 11. Februar 2014. Zum Download: > hier

»Sind Marken ethisch verantwortliche Wesen?« – Gerhard Schwarz, älterer Web-Artikel auf der Archiv-Website der Markenethiker, 29.09.2006. Screenshot: > hier

-

-